MCM ComicCon 2016 Hannover

MCM Comic Con Hannover

Vom 4-5.06.2016 fand in Hannover die MCM ComicCon statt. und ich war auch dabei. Zuerst einmal zu den Fakten. Die MCM ComicCon findet das erste mal in Deutschland statt. MCM organisierte bislang diese Popkultur Events in Großbritannien und Irland unter anderen in London der 3. größten ComicCon der Welt. Film, Comics , VideoGames und Cosplay, alles ist vertreten was der Fan als Zeitvertreib und Berufung betrachtet.

Gegen 12.30 Uhr betrat ich die Messehalle Nord,das erste was ich sehe sind zahlreiche Aussteller die von zahlreichen Ausstellern verdeckt werden, ich gucke mir den ersten an und bin erstmal etwas überfordert. Japanisches Getränke, T-Shirts, Essschalen, Caps, Figuren, DVD´s, Sammelbilder, Manga und natürlich Comics. Jeglicher Bedarf, den ein Cosplayer, Fan und Sammler begehrt. Viele Aussteller sind auch aus Großbritannien mitgekommen, was man merkt, denn das Angebot exklusiver und außergewöhnlicher Fanartikel ist gewaltig, so ist jedenfalls mein Eindruck.

Weiter ging es in Richtung Bühne wo diverse Stars aus Big Bang, Game of Thrones usw. vor Ort sind. Melissa Rauch aka Bernadette Rostenkowski aus The Big Bang Theory,haben ich nicht gesehen, ist aber anwesend. Dean-Charles Chapman, bekannt als der junge König Tommen von Westeros aus Game of Thrones, war leider kurzfristig verhindert, da Schauspieler eben von heute auf morgen ihre Rollen bekommen können. Assassin’s Creed-Star Paul Amos war gut gelaunt und hat sich es nicht nehmen gleich sein Lieblingsoutfit einer Cosplayerin, mit auf die Bühne zu nehmen. Ein DeLorean mit jeder Menge Zeugs aus „Back To The Future“ und unser aller 80er Favorit „K.I.T.“ von Knight Rider. Weiter Stars waren: Franz Drameh (Firestorm) aus DCs ,,Legends of Tomorrow“, Rebecca Breeds (Aurora de Martel) aus der Vampirserie ,,The Originals“. Darsteller aus ,Game of Thrones“ Josef Altin (Pypar), Ian McElhinney (Barristan Selmy), Ian Beattie (Meryn Trant). John Noble (Herr der Ringe, Fringe, Sleepy Hollow), Katrina Law (Arrow) Jeremy Shader (Adventure Time/Finn).

Für mich ist dies der Kern einer gelungene ComicCon, das man mit den Stars dort plaudern kann, jeder kann fragen stellen sich austauschen und natürlich auch Autogramme und Fotos bekommen, welche mit einer Gebühr verbunden sind.
Das Comic Village, ein Bereich wo der Besucher sich mit den Zeichnern in Kontakt kommen kann, war mir persönlich etwas zu klein geraten, da hätte es anstatt 3 großer Tafeln ruhig mehr sein können. Nichts desto trotz waren anwesende Künstler Namenhaft wie z.B. Bob Layton, Iron Man, Batman, Hercules. Wer mochte konnte LaserTag spielen, sich in den Bistros neue Lebensenergie zuführen oder einfach raus gehen. Die Sonne schien, der Außenbereich mit Wiese, schattigen Bäumen und Wasseranlagen hat natürliche Erholung zu bieten.
Was mich etwas verwirrte war der eSports Bereich. Man konnte League of Legends auf PC spielen und der Veranstalter warb mit einem Street Fighter V Cup. Jeweils 2 Personen  saßen am linken und rechten Bereich der „Bühne“ vor einem recht kleinen TV um sich gegenseitig Backenfutter zu geben. Was fehlte war eine Übertragung der Fight´s für den Zuschauer auf einer externen Leinwand. Aber das kann ja noch werden. Zu spät kam für mich die Information rein, wann welche Stars auf welcher Bühne zu finden sind. Der offizielle Show Guide auf der Homepage ging an mir leider vorbei, vielleicht aus Blindheit vielleicht auch weil er erst sehr kurzfristig online gestellt wurde, ich weiß es nicht, da sollte ich wachsamer werden.

Mein Fazit ist gut, ich hatte viel Spass, auch wenn ich mir im ersten Moment etwas mehr vorgestellt hatte. Die Halle war sehr groß und geräumig, so das sich großer Andrang gut verteilte.  Das sehe ich als großen Pluspunkt, denn nix ist nerviger als enge Schläuche und viel Gedränge. Es fühlte sich halt erst nur etwas leer an. Dies wurde im laufe des Tages besser, denn umso mehr Leute in die Halle strömten desto lebendiger wurde sie, was der Atmosphäre sehr zu gute kam. Wichtig sei zu erwähnen das es die erste ComicCOn in Hannover war und dafür wurde sie am Samstag, denke ich, schon gut angenommen, ich hoffe das dies auch am heutigen Sonntag erfolgt und die Organisatoren von MCM das Projekt ComicCon in Hannover aufrecht erhalten und es in den nächsten Jahren sogar noch etwas ausbauen können. Denn wo sonst werden so viele Gimmicks aufgefahren, wann sieht man schon einen DeLorean (außer in Braunschweig ) einen K.I.T oder so viele tolle CosPlayer, welche stunden in ihre teils extrem detaillierten Kostüme stecken. Die Stars, die locker über ihre Serien, Filme, Spiele, Projekte jeglicher Art plaudern. Der Besucher kann mit Zeichnern auf Tuchfühlung gehen oder sich selber ausprobieren und Tipps holen. Emotionen machen eine ComiCon aus, das Gefühl zu einer Familie zu gehören. Wo sich irgendwie jeder kennt und respektiert genau so wie er ist, und/oder gerne sein möchte.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s