E3 2017 was gibt es interessantes?! TEIL 2

So weiter geht es mit dem 2. Teil von der E3 in Los Angeles und meiner Top 10 bzw. Top 9. Let´s go….

9.  A Way Out 

Auch wenn ich Brothers nur mal angespielt hatte, es hatte etwas fantastisches an sich.  Was auch immer dazwischen gekommen ist, es lag nicht am Spiel an sich.

Da „The Way Out“ nun vom selben Team bzw. den Machern ist, setze ich sehr große Stücke auf deren Fähigkeiten und dank des Trailers der auch schon gezeigt hat, wie das Spiel aussieht und funktionieren wird gehe ich davon aus das es nur gut werden kann, da müsste schon ziemlich viel schief gehen damit es kein Hit wird.

 

8.  Spider Man

Ich mag Spider Man, die Comics, die Filme, die Figur hadernd mit der Last des „Privilegierten“.

Nun hat sich Insomniac daran gemacht einen komplett neues Spider Man Spiel auf die Beine zu stellen und ich denke das passt schon wie „Arsch auf Eimer“. Denn schon ihr durchgeknallter Exklusivtitel „Sunset Overdrive“ auf der XBoxOne zeigt das die Vorraussetzungen alle mal gegeben sind ein hochklassiges Spider Man Spiel abzuliefern,  Das einzige was einer sehr guten Wertung dann im Wege stehen könnte wäre ein Quicktime gebashe,  das bleibt abzuwarten.

Die Präsentation war meiner Meinung die cineastischste eines Spiels auf der E3 2017.

 

7.  Uncharted: The Lost Lagecy

Was war das für ein 4. Teil der Uncharted Reihe und sehr wahrscheinlich auch der Abschluss zu Nathan Drake. Naughty Dog hat bewiesen warum sie so für ihre Reihe gefeiert werden und es war eine Krönung, welche meine Erwartungen bei weitem Übertroffen hatte.

Nun gibt es ein Prequel mit zwei Hauptfiguren aus der Uncharted Reihe, Chloe Frazer (Teil 2) und Nadine Ross (Teil 4) . Das dieses Spiel nicht mindestens eine Grafik Augenweide und gute – sehr gute Unterhaltung wird, glaube ich kaum und somit habe ich keinerlei Befürchtungen. Vielleicht nur das ich meine Ansprüche nach dem fantastischen 4. Teil zu hoch schraube.

Ich freu mich jedenfalls und die Bilder sprechen für sich.

 

6.  Detroit Become Human 

Ich persönlich mag die Spiele von David Cage, von Fahrenheit, welches ich „nur“ angespielt hatte, bis Beyond: Two Souls sein letztes etwas verrissenes Projekt.

Sicherlich ist der Gamedesigner streitbar, auf der einen Seite sind seine Spiele voll mit  Einfällen, wie Detektivarbeit und toll erzählter Geschichte, mit Entscheidungsfreiheit und verschiedenen Erzählsträngen, super Gesichter, Mimik und Grafik, anderseits bietet er dem Spieler kein „richtiges“ Spiel.

Ich denke es ist seine Vision von Spiel-Film und wenn man sich darauf einlässt, dann ist jedes seiner Spiele eine intensive Erfahrung, die ich nicht missen möchte.

Ich denke Detroit Become Human wird auch eine dieser Erfahrungen, die Geschichte ist interessant und ich denke sie wird mit tollen Charakteren gefüllt, ich mag Science Fiction, ich mag seine Art zu erzählen, eines der Spiele die ich spielen muss!!!

 

5.  Wolfenstein II: The New Colossus 

Der Trailer und die grandiose Lessi Parodie ist es gewesen die mich dazu bewegt haben endlich mal den ersten Teil zu spielen. Ich mag Shooter uns sie bieten manchmal ein repetetives Spieleerlebnis, sind aber auch, wenn sie ein gutes Gameplay und eine interessante oder abgedrehte Story habe, immer wieder sehr befriedigend.

Genau in diesen Fällen ist Wolfenstein schuldig und deswegen für mich ein großes Highlight mehr brauch ich an dieser Stelle auch nicht mehr sagen. Ich freue mich auf Lisel und Co.

 

4.  God of War 

Dazu verliere ich hier nicht viele Worte, alles Teile waren bisher Gaming-Highlights, wenn auch ab einen gewissen Punkt nicht mehr so wahnsinnig einfallsreich. Allerdings spielten sich alle Teile grandios und sie haben einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen.

Wie sich der neue Teil nun in neuer Umgebung und mit Vater-Sohn Beziehung, sowie neuer Spieler Perspektive spielen wird bleibt abzuwarten, allerdings kann ich mir bei dieser IP nicht vorstellen das viel schief gehen wird, absolutes Highlight!

 

3.  Anthem 

Als EA diese neue IP auf ihrer Pressekonferenz ausgepackt hatte war ich einerseites positiv überrascht, andereseits auch etwas entäuscht, denn viel gesehen hatte man dazu ja nicht. Dann gab es auf  der Microsoft PK mehr zu sehen und dazu auch schon ausführliches Gameplay-Material und ich war entzückt, wenn das Spiel fertig so aussieht…WOW. Das wäre ein zugpferd für die XBoxOneX, allerdings ist es ja nicht Xbox exklusiv, aber das ist ein anderes Thema. Jedenfalls ist das Gameplay sehr vielversprechend und die Welt, dieser BASAR!!! es hat mich sofort eingenommen, fantastisch, will ich spielen, jetzt!!!

 

2.  Assassins Creed: Origins 

Ich bin ein Assassins Fan der ersten Stunde, die Open World Pioniere, kann man fast sagen, ja ja es war Rockstar :-)…aber erst durch den krassen Erfolg von GTA und auch Assassins Creed musste, gefühlt, jedes Spiel ein Sandbox Titel werden.

Nun hatte sich die Assassins Creed Serie spätestens seit. Syndicate mehr oder weniger selbst überlebt, denn jedes Jahr ein Ableger zu spielen, welcher zwar immer wieder eine interessante neue Welt auffahren konnte, welche sich dann immer gleich spielte und eher nach Formel als nach Idee aussah. Das hatte dann dazu geführt, das ich die Titel alle angezockt hatte, aber wirklich motiviert, sie auch durchzuspielen, war ich nicht mehr so richtig.

Also versteht mich nicht falsch, es waren immer noch gute Spiele, aber ich war übersättigt, wie so viele.

Nun hat UBI Soft ein Jahr ausgesetzt, welches wir Spieler in der Welt von „The Witcher“ verbracht haben um uns zu „trösten“ und nun bringt UBISOFT wieder einen neuen Teil heraus und wie ich gerade so schreibe denke ich mir, hoffentlich war ein Jahr auch genug Pause?!

Das was ich vom Spiel gesehen habe ist einfach überwältigend. Ägyten, frei erkletter- und erkundbar, EagleEye, Points of Interessts, eine Unterwasserwelt, alles Super und es scheint die Mechanik von Skyrim und The Witcher übernommen zu haben. Ob es dann auch Langzeitmotivativiert durch toller Charaktäre und guter Geschichten ist das große Fragezeichen, denn das was „The Witcher“ eben von einem guten Open World- zu einem sehr guten Spiel unterschieden hat, war die Geschichte und nicht nur die fast schon überfüllte Welt.

Ich mag die Reihe einfach und finde Ägypten Super als Setting. Deswegen bin ich einfach mehr als angefixt!!!

 

1. Metro: Exodus 

Metro, eine tolle Buchreihe, tolle Spiele, einfach atmosphärisch und gut erzählt. Mit Charakteren die einem im Gedächtnis bleiben, einer Stimmung die knistert und Grafik die immer noch sehr gut aussieht. Ich habe die Original Teile auf der Xbox360 und  vor kurzem nochmal die HD Varianten auf der PS4 durchgezockt und habe überhaupt nicht mehr damit gerechnet das ja noch ein neuer Teil kommen soll und kommt. Dieser hat alles was die Metro Reihe ausmacht und nun auch eine Open World, ok muss das sein, wahrscheinlich ja, ich denke es wird toll werden, es sah jedenfalls grandios aus. Blender?!

Das war für mich die größte Überraschung  und Freude der E3 und somit auch das Highlight.


Weiter geht es die nächsten Tage mit: „Da war ja noch was“ dort stelle ich kleinere Titel vor die auch sehr interessant sind und die auf jeden Fall mehre Blicke wert sind. Bis dahin euch viel Spass. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s